Mittwoch, 7. März 2012

Längsgeteilt in Bildern-- mein WIP

Da es nicht nur mir so ergeangen ist, hab ich mal beim Nähen eines Längsgeteilt mitgeknippst und versucht die Schritte festzuhalten.
Ein paar Grundkenntnisse setze ich voraus.

Der Pulli ist komplett mit der Overlock genäht und mit der Covermaschine gesäumt.
Alle Arbeitsschritte können ebenso mit einer normalen Nähmaschine ausgeführt werden.

Man nehme:
Ebook Längsgeteilt von Farbenmix- Schnittteile sind bereits zusammengeklebt ausgeschnitten und die erforderlichen Sachen auf den Stoff übertragen und zugeschnitten worden:

1- Teile für einen Längsgeteilt in Gr. 92/98 ohne Kapuze mit kurzen Armen














2- Ärmel sind unten mit der Overlock versäubert, macht das Säumen hinterher einfacher- kann bei Jersey/Interlock aber auch weggelassen werden.
Halsbündchen rechts auf rechts zum Ring zusammenfassen
beide Schnitteile für Vorder-und Rückenteil stecken












3- Vorder- und Rückenteil zusammennähen:

 


 4- so sieht das nun richtig herum gedreht aus- die Schultern sind dabei noch offen. Gleichfarbige Schultern gehören zusammen:
 




5- Nun stppe ich die beiden versetzten Nähte auf Brust und Rücken mit der Cover ab. Diese kann man auch mit einem dehnbaren Stich mit der Nähmaschine oder mit der Zwillingsnadel machen. Dabei wird die Naht schön flach und trägt nicht auf.
 




 6- Nach dem Absteppen die beiden Schultern -- an die gleichen Farben denken! rechts auf rechts zusammen nähen -- das sieht dann so aus
7- Nun die vordere und hintere Mitte des Halsausschnitte markieren sowie an den Ärmellöchern die untere Mitte und den Ärmeln die obere Mitte

Ärmel rechts auf rechts einpassen und stecken














Halsbündchen links auf links zusammen legen und mit der Naht - rechts auf rechts an die hintere Mitte stecken und schön gleichmässig auf den Halsausschnitt stecken.
















8- Ärmel und Halsbündchen einnähen.
Beim Halsbüdchen nur das Bündchen dehnen, nicht den Stoff.

9- So sieht das aus, wenn alles eingenäht ist- noch auf links gedreht

10- Nun T-Shirt auf rechts umdrehen- Ärmel und unteren Bund zum Säumen stecken:

10-Das Ganze nun mit einem dehnbaren Stich säumen- oder mit Zwillingsnadel- bei mir kommt wieder die Covermaschine zum Einsatz. Und auch den Halsausschnitt absteppen.
 


Fäden vernähen und fertig ist das gute Stück.


Bei mir kamen hier zum Einsatz:
Babylock Enlighten sowie Babylock Coverstitch-- Berge von Stecknadeln.
Übrig geblieben sind Fadenwürste, ein paar abgeschnittene Reste und ein nun fertiges Sommer T-Shirt, das nun in den Shop wandert.

Es gibt bestimmt andere Möglichkeit, das Shirt zu nähen- mit Bündchen an den Armen, Kapuze statt Halsbündchen oder auch beides- ebenso lange Arme mit und ohne Bündchen.

Aber immer dran denken- gleiche Schulterfarben gehören zusammen... ansonsten  sieht es aus wie eine Einkaufstasche ohne Boden.

Viel Spaß beim Nähen ...




1 Kommentar:

Amajasea hat gesagt…

Sieht toll aus mit dem hübschen Jersey ! Super Anleitung- Danke
LG Annett